Foodpairing Tipps vom Sommelier Oliver Friedrich

Die passenden Weine zu Gerstensuppe

Foto: gettyimages/alleko

Was gibt es Schöneres als einen Teller heisse Suppe nach einem Spaziergang im Schnee bei kalten Temperaturen? Ist die Suppe dann noch angereichert mit einem Stück Speck, kennt der Genuss fast keine Grenzen.

Das Gericht

Nur ein Rezept für Bündner Gerstensuppe? Unzählige Varianten gibt es. Jedes der 150 Bündner Täler kann mindestens eines aufweisen, wahrscheinlich hat jede Familie ihren Geheimtipp für die Zubereitung. Verfeinert findet man den Klassiker in Kochbüchern Bündner Sterneköche. Ein Bündner Winzer schwärmt von den Kindheitserinnerungen, wenn die Oma einen Teller der nahrhaften, duftenden Suppe vor einen gestellt hat. Drei Zutaten sind immer dabei: Gerste, die über Nacht eingeweicht wird, verschiedene Gemüse wie etwa Rübli (Karotten), Lauch und Zwiebeln sowie geräuchertes Fleisch, zum Beispiel Bündner Fleisch. Als fleischlose Alternative lässt sich auch geräucherter Tofu verwenden. Was gibt es Schöneres, als einen dampfenden Teller Suppe, der Körper, Herz und Seele wärmt? So traditionell die Suppe auch ist, sie lässt einen auch an den nordischen Begriff «hygge» denken.

Oliver Friedrich

Oliver Friedrich bezeichnet sich selbst als «Weinfreak». Er bereiste mit seinem VW Bulli europäische Weinregionen, um die Weine und die Winzer dahinter kennenzulernen. Nach Stationen im Bareiss in Baiersbronn ging es 2005 nach Zürich ins «mesa»-Restaurant und 2009 ins Bündner Land ins Drei-Sterne-Restaurant «Schloss Schauenstein». Wegen seiner Liebe zu Bündner Weinen wagte er es, ausschliesslich Weine aus der Herrschaft zum Menü von Andreas Caminada zu servieren. Seinen Traum hat er sich zusammen mit seiner Frau Julia erfüllt. Seit April 2020 führen sie das «Huus vum Bündner Wii» in Jenins, mit der wohl umfangreichsten Bündner Weinkarte der Welt.

Die passenden Weine

9,80 Euro

Hanspeter Ziereisen, Efringen
Grauer Burgunder 2018

Spontan im grossen Holzfass vergoren, dann folgte eine 18-monatige Reife auf der Feinhefe. Im Glas mit animierender Frucht, für Grauburgunder schon fast filigran. Unterlegt mit feiner, frischer Säure bricht der Grauburgunder das üppige Aroma der Suppe.

www.weingut-ziereisen.de

 

15 Euro

Villa Heynburg, Kappelrodeck
St. Laurent Réserve 2017

Den Barriqueausbau erahnt man bereits in der Nase, nicht aufdringlich und erdrückend, stattdessen bilden die Holznoten bereits im jungen Reifestadium eine Einheit mit den würzigen, dunkelfruchtigen Aromen. Und dazu der Duft der Suppe — Glückseligkeit!

www.dasenstein.de

 

39 Euro

Frank John, Neustadt/Königsb.
Riesling Brut 50 2015

Winzersekt und rustikale Suppe? Perfekt! Im grossen Stückfass ausgebaut zeigt er nach 50 Monaten auf der Hefe einerseits erdig-würzige Aromen, andererseits die typische Riesling-Frische. Tipp: Der vielschichtige, komplexe Winzersekt liebt grosse Gläser!

www.johnwein.de

 

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN