Die Kunst der Assemblage à la Laurent-Perrier

Champagne
Laurent-Perrier

Bernard de Nanoncourt definierte es so: „Das Beste mit dem Besten Vermählen um das Beste zu erhalten“. Jede Cuvée ist Perfektion pur und Ausdruck einer einzigartigen Weinregion, der Champagne. Das außergewöhnliche Talent des Kellermeisters Michel Fauconnet, macht die Cuvées von Laurent-Perrier zum Gesamtkunstwerk voller Eleganz, Präzision und Frische, das die einzelnen Bestandteile qualitativ übertrifft. 

Abhängig vom Ernteverlauf und den Terroirs wird jeder Jahrgang bei Laurent-Perrier auf ein Neues voller Spannung erwartet. Es werden ausschließlich Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay für die strahlenden Cuvées verwendet. Die Wertschätzung des Chardonnays ist bei Laurent-Perrier in fast allen Cuvées zu schmecken. Chardonnay ist die Rebsorte der Finesse. Noch jung bringt die Sorte Florales, Mineralität und vor allem Aromen von Zitrusfrüchten mit. Durch die langsame Entwicklung ist sie für die Reifung der Weine ideal. Pinot Noir verleiht dem Wein Aromen von roten Früchten. Bei der Assemblage bringt sie Körper und Stärke. Meunier ist geschmeidig und fruchtig mit intensivem Bukett. Er entwickelt sich schneller und rundet den Wein ab und wird bei Laurent-Perrier nur für La Cuvée verwendet.  

Von einem Jahr zum nächsten können die klimatischen Bedingungen des Champagne-Terroirs stark variieren. Mal werden die Jahrgänge von einer Rebsorte geprägt, oder besonderer Komplexität, das andere Mal von Frische und Beschwingtheit. Eine weitere Dimension der Assemblage bietet der Einsatz von Reserveweinen oder gar der Mariage von drei sich perfekt ergänzenden Jahrgängen, die dann das große Ganze in Perfektion ergeben. 

Das sensorische Gedächtnis im Hause Laurent-Perrier ist Michel Fauconnet. Ein kleines Team von Familienmitgliedern und Profis ist an seiner Seite. Die vierte Dimension erfährt man, wenn man bei einer Verkostung der Vins Clairs bei Laurent-Perrier schnuppern darf. Denn dann zeigt sich erst das Handwerk, die Kunst und das menschliche Wissen und Talent. Die Weine sind ein Gesamtkunstwerk, das die einzelnen Bestandteile qualitativ übertrifft. Diese Ausgewogenheit kann die Natur nicht hervorbringen und sie wäre ohne menschliches Wirken nicht möglich. Die eigentliche Assemblage kann ein paar Wochen dauern, denn sie ist Ausdruck der Beziehung zwischen der Schaffenskraft des Menschen und den Gegebenheiten der Natur.  

Bei Laurent-Perrier ist die Vision die durch Bernard de Nonancourt erschaffen wurde, klar definiert: Frische, Komplexität und Eleganz. Man verzichtet bewusst auf den Einsatz von Holzfässern, um die Präzision der Weine noch klarer herauszustellen. Das bis über 10 Jahre lange Hefelager bringt eine aromatische Tiefe und perfektioniert die in der Assemblage angelegte Balance. Die Grand Siècle Itérationen No.23 und 25, sind rare beste Beispiele der Kunst der Assemblage.

Zurück zur Übersicht