Food Pairing Tipp #13 • Der dritte Appenzeller Schatz

Appenzeller Siedwurst 

Die Appenzeller Siedwurst IGP ist eine helle Brühwurst, die man unmittelbar an den eleganten Noten von Kümmel und Knoblauch erkennt.

Deutschschweizer Metzger entwickelten schon vor fast zwei Jahrhunderten neue Produkte, darunter auch Brühwürste aus sehr fein zerkleinertem Fleisch, ermöglicht durch die Einführung zweier technischer Neuerungen: der Fleischwolf und der Wurstblitz (Kutter), für die Herstellung von Brät. Die Appenzeller Siedwurst IGP wird aus einer Mischung aus Speck, Eis, Rind- und Schweinefleisch hergestellt. Sie zeichnet sich durch ihre Holzoder Metallverschlüsse aus und hat eine schöne opalisierende Farbe, die beim Kochen grau wird.

www.appenzeller-fleischspezialitaeten.ch

Müller-Thurgau Karthause

Weingut Saxer (TG)

In eine klare, strahlende Farbe gehüllt, überzeugt dieser Klassiker aus dem Kanton Zürich durch ausdrucksstarke Aromen von Zitrusfrüchten und frischen Trauben. Der Gaumen wird von einer kontrollierten Lebendigkeit getragen, die in einem ebenso delikaten wie angenehmen Abgang endet.

www.saxer-weine.ch

Pinot Noir Calander Barrique

Jürg Obrecht (GR)

Barriquegereift, bezaubert der Pinot Noir, der seinen Ursprung am Rande der Bündner Alpen hat, durch seine rubinrote Farbe und zarte Düfte von Waldfrüchten, durchsetzt mit würzigen Noten. Der strukturierte und weinige Gaumen, umrahmt von reifen Tanninen, endet in einem sehr langen Abgang.

www.obrechtweine.ch