Über 1'000 Flaschen sichergestellt

Französische Polizei knackt Ring von Weindieben

Text: Linus Bauer | Veröffentlicht: 17. März 2021


Der französischen Polizei ist ein Coup im Kampf gegen Weindiebe im Burgund gelungen. In einer koordinierten Aktion von 60 Beamten in Lyon und Toulouse klickten bei zehn Leuten die Handschellen. Zudem stellte die Polizei 1‘160 gestohlene Weinflaschen sicher, schreibt The Drinks Business. Diese stammen aus zwei Einbrüchen im Burgund aus dem vergangenen Jahr.

Zwei Einbrüche im gleichen Schema

Im Juli 2020 kamen bei der Domaine Philippe Chavy im burgundischen Puligny-Montrachet über 2'000 Flaschen weg. Die Beute der Diebe hatte einen Wert von ungefähr 80‘000 Euro. Im Oktober 2020 wurden weitere 850 Flaschen für gut 10‘000 Euro aus der Domaine Sangouard-Guyot in Vergisson gestohlen.

Die Diebe gingen bei beiden Einbrüchen ähnlich vor, wischten ihre Spuren gründlich weg und suchten gezielt die besten und teuersten Jahrgänge heraus. Rund 40 Prozent der gestohlenen Weine konnte die Polizei sicherstellen.

Zurück zur Übersicht

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN