Auktion von Saar-Rieslingen: 01. November, 1:00 Uhr bis zum 10. Dezember 2020, 24:00 Uhr

SAARitäten in der Auktion

Text: Rudolf Knoll

Die Auktion läuft vom 01. November, 1:00 Uhr
bis zum 10. Dezember 2020, 24:00 Uhr

Teilnahme unter:
https://konzer-doktor-buergerstiftung.de/saaritaeten

Wollen Sie sich ein paar besondere, reife Riesling-Schätze in den Keller legen, die an der Saar gewachsen sind und heute Raritäten-Charakter haben? Die Herkünfte sprechen für sich. Genuss ist deshalb garantiert. Und wohl auch Gänsehaut beim Öffnen.

Doch vorher garantieren wir Ihnen viel Spannung, wenn Sie bei der Fern-Auktion mitmachen, bei der VINUM für die Konzer-Doktor-Bürgerstiftung als Medienpartner dabei ist. Dieser 2008 gegründete Verein hat sich vorgenommen, Brücken zwischen den Generationen zu schlagen. Er will dazu beitragen, dass junge Menschen bessere Schulbildung erhalten, und hat auch sonst eine Reihe von Aktivitäten gestartet, die dem Allgemeinwohl dienen. Es spricht für sich, dass zum zehnjährigen Jubiläum Malu Dreyer, die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, die Schirmherrschaft übernommen hatte.

Die Bürgerstiftung arbeitet ehrenamtlich und ist deshalb auf Spenden angewiesen. Eine besondere, zunächst einmal indirekte Spende gab es in Form einer seltenen Weinflasche, die über Umwege als Geschenk in den Besitz von Mitglied und Gönner Detlef Seidel aus Konz kam. Dieser hatte die Flasche 1995 selbst verehrt bekommen und bis vor kurzem ehrfürchtig in seinem Weinkeller gehütet. Dann übergab er dieses Wein-Kleinod dem Vorstand der Bürgerstiftung mit dem Zweck, die Flasche über eine Internet-Auktion zu Geld zu machen.

Wissen muss man dabei, dass der Erzeuger des Weines, das Weingut J. Weissebach Erben in Kanzem, Vorläufer des heutigen Weingutes von Othegraven ist und es sich bei der Lage um den steilen Altenberg handelt, der heute eine klassifizierte VDP-Lage ist. Weinen aus dieser Flur wird attestiert, dass sie Jahrzehnte haltbar sind. VINUM wollte dieser Flasche gewissermassen einen würdigen Rahmen geben. Wir konnten das Auktionspaket mit einigen erstklassigen reifen SAARitäten aus prominenten Häusern - darunter Egon Müller! - ergänzen. Ein Mitglied des Vereins griff ebenfalls in seine Schatzkammer. «Alle Neune» sind jetzt zu haben! Unser Ausrufpreis liegt bei 1200 Euro. Gesteigert wird mit jeweils 50-Euro-Sprüngen.

2018 Scharzhofberger Spätlese

Weingut Egon Müller – Scharzhof, Wiltingen

Edle Feinheit, Präzision und Erhabenheit wird dem Jahrgang von Egon Müller im VINUM-Wineguide attestiert. Die Spätlese aus der absoluten Toplage wird mit stattlichen 95 Punkten bewertet. Preisangabe: wie üblich «Auf Anfrage».

1971 Oberemmeler Hütte Auslese

Weingut von Hövel, Oberemmel

Ein bedeutender Wein aus der Ära von Eberhard von Kunow (der 2010 an seinen Sohn Maximilian übergab). Der leutselige Gutsherr machte den Betrieb mit stahlig-rassigen Weinen international bekannt.

1971 Dhroner Hofberger Beerenauslese

Bischöfliche Weingüter, Trier

Der Jahrgang gilt als der Beste seit dem Jahrhundert-Jahrgang 1959. Der Wein hat eine sehr gute Säurestruktur mit viel Saftigkeit. Ideale Krönung für ein 50-jähriges Jubiläum 2021.

1983 Scharzhofberger Auslese

Reichsgraf von Kesselstatt, Morscheid

Riesling aus einem sehr ertragreichen Jahr, das aber bei Kesselstatt für gesundes, hochreifes Traubengut mit reifer Säure sorgte. Das Aroma mit Aprikose und Honig begeistert, die Fruchtsüsse ist sehr elegant.

1976 Serriger Schloss Saarsteiner Auslese

Weingut Schloss Saarstein, Serrig

In diesem Jahrgang gab es eine Flut von edelsüssen Weinen in Deutschland. Vor allem an der Saar bekamen diese Weine zur brillanten Frucht eine rassige Säure mit auf den Weg, die sie sehr haltbar macht.

1999 Scharzhofberger Auslese

Weingut Egon Müller – Scharzhof, Wiltingen Spende Werner Dellwing

Dem Namen Egon Müller geht in der internationalen Weinszene ein Ruf wie Donnerhall voraus. Die edelsüssen Weine des Hauses sind begehrt und erzielen bei Auktionen stattliche Preise (eine 2003 TBA wurde für 12 000 Euro netto unter den Hammer gebracht).

2004 Scharzhofberger Auslese (0,5 L)

Reichsgraf von Kesselstatt, Morscheid Spende Werner Dellwing


Ein Wein aus der Ära des legendären Kellermeisters Bernward Keiper, der bei Kesselstatt 41 Jahre tätig war. Der «Gault & Millau» bescheinigte dem Jahrgang eine «äusserst geschlossene, brillante Kollektion» und vergab 91 Punkte.

2012 Scharzhofberger Eiswein (0,5 L)

Weingut von Hövel, Oberemmel Spende Werner Dellwing


«Eine souveräne Kollektion mit ausschliesslich hochwertigen Weinen», wurde Gutsbesitzer Max von Kunow bei diesem Jahrgang vom «Gault & Millau» bescheinigt. Der Eiswein war damals das Sahnehäubchen aus einem sehr guten Jahrgang.

1945 Kanzemer Berg

Weingut J. Weissebach Erben, Kanzem

Ein Jahr der Extreme. Endlich das Ende des Zweiten Weltkrieges, der für unendlich viel Leid gesorgt hatte. Trotzdem wurde unverdrossen Wein geerntet. Eine Weinchronik vermeldete: «Sehr geringe Ernte, Qualität sehr gut». Daraus ergibt sich, dass Weine aus diesem Jahrgang zu den besonderen Raritäten gehören und eine hohe Wertigkeit haben. Qualitätsbezeichnungen waren damals nicht möglich. Die Winzer waren froh um jede Flasche und machten keine Unterschiede zum Beispiel zwischen Kabinett und Auslese. Der Wein wurde Anfang der 1990er Jahre neu verkorkt und dabei wurde der Schwund mit dem gleichen Wein aus einer anderen Flasche ausgeglichen. 

Zurück zur Übersicht

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN