Weinkeller-Tipp

Schorle, Spritzer & Schoppen

Wenn die Sonne vom Himmel knallt und man auf der Terrasse oder auch im Garten sitzt, dann kommt eine Schorle, ein Spritzer oder Schoppen gerade recht: ein erfrischender Weisswein mit sprudeligem Mineralwasser «verdünnt » und vielleicht noch ein Schnitz Zitrone. Herrlich erfrischend und leicht, ohne in den Kopf zu steigen! Aber geht das und macht man das? Guten Wein mit Mineralwasser zu verdünnen? In der Pfalz ist die Schorle ein nahezu täglicher Begleiter. Es gibt sogar ein spezielles Glas, das «Dubbeglas», mit dem Fassungsvermögen eines echten Schoppens, also eines halben Liters. Dubbe bedeutet im Pfälzischen Tupfen und beschreibt die charakteristische Glasoberfläche mit den Vertiefungen, die das Halten des Glases vereinfachen. Der Legende nach wurde das glatte Schoppenglas von diesem abgelöst, da es aus nassen oder fettigen Händen nicht so leicht rutschen kann. In Rheinhessen hingegen trinkt man aus dem Schoppenglas, das glatt und zylindrisch ist. Oft werden die sogenannten Literrieslinge für die Schorle, den Spritzer oder den Schoppen genommen.


Präsentiert von:

Neuschwander GmbH | www.weinregal-shop.de

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN