Saint-Jean-de-Trézy, Frankreich

Diebe stehlen Weine im Wert von 550'000 Euro

Text: Linus Bauer | Veröffentlicht: 8. Januar 2021


Gleich zwei Mal innert zwei Tagen sind Verbrecher in den Keller der Domaine de Rymska in Saint-Jean-de-Trézy, einer Ortschaft im Département Saône-et-Loire eingedrungen. Bei den Einbrüchen nahmen sie Weine im Wert von ungefähr 550'000 Euro an sich, schreibt «Le journal de Saône-et-Loire». Die erste Aktion am 4. Januar blieb noch unbemerkt, am 5. Januar lösten die Diebe jedoch einen Alarm aus.

Filmreife Verfolgungsjagd

Der Besitzer der Domaine erwachte durch den Lärm und informierte die Polizei. Diese lieferte sich anschliessend eine Verfolgungsjagd mit den Verbrechern, die in Richtung Lyon flüchteten. Dabei warfen sie mit den gestohlenen Flaschen nach der Gendarmerie, jedoch ohne sie zu treffen.

Die Fahrt endete für die Diebe mit der Kollision einer Barriere bei Villefranche-sur-Saône. Sie liessen ihr Auto stehen und konnten zu Fuss flüchten – ihre Beute liessen sie zurück.

Zurück zur Übersicht