Dry January

Waterbrook Winery bringt alkoholfreien Wein auf den Markt

Text: Fanny Urech | Veröffentlicht: 17. Januar 2021


Waterbrook Winery, einer der ältesten Produzenten des US-Staates Washington, hat mit «Clean» rechtzeitig zum Dry January einen alkoholfreien Wein auf den Markt gebracht. Wie das Forbes Magazin berichtet, wählte Winzer Hal Landvoigt dafür einen neuen Ansatz in der Produktion von alkoholfreiem Wein. Er wollte ein Getränk produzieren, das tatsächlich nach Wein und nicht nach verwässertem Traubensaft schmeckt.

Keine Billig-Produktion

Laut Hal Landvoigt verwenden die meisten Produzenten, die alkoholfreie Weine herstellen, übrig gebliebenen Saft, der nicht wirklich in ihr Programm passt. Waterbrook Winery willl hingegen einen erstklassigen Columbia Valley Cabernet und Chardonnay erzeugt haben. «Das ist nicht billig in der Produktion. Vor allem, wenn man bedenkt, dass 20 Prozent des Volumens verloren gehen, wenn der Alkohol entfernt wird», so Hal Landvoigt.

Zudem soll Hal Landvoigt bei seinem alkoholfreien Wein mit natürlichen Aromen arbeiten. Wenn also die charakteristische Brombeernote oder die Textur der Eichengerbstoffe fehle, können diese einfach hinzugefügt werden.

Alkoholfreie Alternativen sollen die Branche erweitern

Dennoch verfolgen Landvoigt und sein Team bei den alkoholfreien Weinen den gleichen Ansatz wie bei den Weinen mit Alkohol. «Am Ende des Tages bin ich im Weingeschäft, weil ich Wein liebe. Dies ist eine Möglichkeit, die Branche wachsen zu lassen, indem man gute Weine herstellt und die Barriere beseitigt, die manche Leute bei alkoholhaltigen Weinen haben», sagt er dem Interview mit dem Forbes Magazin. 

Zurück zur Übersicht