Zurück aus dem All

Wein und Reben landen nach Weltraumreise wieder auf der Erde

Text: Fanny Urech | Veröffentlicht: 17. Januar 2021


Mitte Januar kehren laut The Drinks Business zwölf Flaschen Bordeaux-Wein und 320 Merlot- und Cabernet-Sauvignon-Rebstöcke aus dem All auf die Erde zurück. Sie verliessen die Internationale Raumstation ISS am 12. Januar und landen mit dem Raumschiff SpaceX Dragon westlich von Tampa vor der Küste Floridas.

Die Weine und Rebstöcke haben die letzten 10 bis 14 Monate im Weltraum verbracht. Dort waren sie der Schwerelosigkeit und einer höheren Strahlung als auf der Erde ausgesetzt.

Weltraumreise diente der Forschung

Das Unternehmen Space Cargo Unlimited (SCU), welches hinter diesem Projekt steckt, will die Trauben und den Wein nun chemischen Tests unterziehen und sie mit Proben vergleichen, welche auf der Erde geblieben sind.

SCU und die Partnerinstitutionen CNES (Centre National d'Etudes Scientifiques, Toulouse), ISVV (Institut des Sciences de la Vigne et du Vin, Bordeaux) und ESA (European Space Agency) wollen dadurch herausfinden, wie Reben mit Stress umgehen und ob sie sich an eventuelle Veränderungen durch den Klimawandel anpassen könnten. Ausserdem sollen auch neue Abwehrstrategien gegen Krankheiten wie beispielsweise Mehltau erforscht werden.

Zurück zur Übersicht

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN