Lugana: 1 DOC, 5 Stilistiken

Consorzio Tutela Lugana D.O.C.

 

2 Regionen, 5 Gemeinden, umarmt von einem grossen See, dazu ein Mix aus Lehmböden, Kieselsteinen und Moränensedimenten: Das Gebiet des Lugana DOC ist seit der Römerzeit eine Wiege des Weinbaus. Hier bringt die autochthone Turbiana raffinierte Bianchi mit Persönlichkeit, Struktur und Langlebigkeit hervor.

Zwischen den beiden Provinzen Brescia und Verona gelegen und zwischen den lombardischen Gemeinden Sirmione, Pozzolengo, Desenzano, Lonato und dem venetischen Peschiera del Garda eingeschlossen, ist die Appellation Lugana eine der ältesten italienischen DOC-Zonen und eine der wenigen, die auf zwei Regionen aufgeteilt ist: Venetien und Lombardei.
Lugana ist eine DOC mit Blick auf den Gardasee, einen der grössten und bekanntesten Seen Italiens. Dieses Gebiet ist natürlich für den Weintourismus hervorragend geeignet, vor allem dank des milden Mikroklimas des Sees, das während der warmen Jahreszeit Touristen aus Italien und dem Ausland besonders anzieht.
Die Turbiana-Traube wird im südlichsten Bereich des Lago di Garda angebaut, ein Gebiet, in dem  seit der Römerzeit Weinbau betrieben wird. Der See hat auch einen wichtigen Einfluss darauf, wie sich der Wein im Glas zeigt: Der Lago di Garda hat sich vor mehr als 10 000 Jahren geformt, als sich die Gletscher zurückzogen und Moränenböden hinterlassen haben, die aus Lehm und Kies bestehen, dicht und reich an Mineralien. Diese dichten Böden fordern auch das Wachstum von gesunden und kompakten Trauben.
Die milden und gemässigten Temperaturen des Sees tragen darüberhinaus dazu bei, die Feuchtigkeit in den Weinbergen zu vertreiben, die den dichtgewachsenen Trauben Schaden zufügen könnte. Diese Bedingungen sind daher ideal für spätreifnde Turbiana. Zusätzlich hat der See noch einen Kühleffekt, Brisen reinigen die Luft, Winde halten die  Weinberge frei von Krankheiten.
Aus organoleptischer Sicht haben die Weine dank des warmen Mikroklimas des Gardasees konzentrierte Aromen, sind reich strukturiert und vollmundig. Der intensive Geschmack zeigt sich in der Nase und am Gaumen. Die Farben im Glas reichen von hellem Strohgelb bis zu einem grünlichen Schimmer. Weine, die aus Turbiana-Trauben hergestellt werden, sind für ihre Alterungsfähigket bekannt, da sie von Natur aus reich an Säure sind und auf besonders mineralischen und lehmigen Böden gepflanzt werden.
Das Konsortium zum Schutz von Lugana wurde 1990 zum Schutz und zur Förderung der Ursprungsbezeichnung Lugana und ihrer Weine gegründet. Das Konsortium, das rund 90 Prozent der Lugana-Produzenten vereint, hat zwei Zielrichtungen: Die DOC und seine Weine nach aussen gegenüber der Öffentlichkeit zu vertreten, um das Gebiet und seinen Wein zu fördern, und die Vertretung nach innen gegenüber den Erzeugern selbst.

Zurück zur Übersicht