Tempranillo - die Vision der Familie Fernández

Schlumberger & Segnitz- Gruppe

 

1972 war Pesquera die Keimzelle für eine Gruppe von Weingütern, die den Aufschwung der Region Ribera del Duero und der Rebsorte Tempranillo in ihrer reinen Form begründeten. Die nun 50 Jahre alte Bodegas Tinto Pesquera ist die Essenz dessen, wofür die Familie Fernández-Rivera heute steht: die Faszination für die faszinierendste Rebsorte Spaniens, der Tempranillo.

Die Weingüter Tinto Pesquera, Condado de Haza, Dehesa de la Granja und die El Vínculo Weinkellereien und deren Weine stehen für absolute Tempranillo Leidenschaft. Das Hotel AF Pesquera ist ein Zeichen der liebevollen Gastfreundschaft, die man überall erfährt. Die Erfolgsgeschichte wird heute von der zweiten und dritten Generation der Familia Fernández Rivera fortgesetzt Lucia, Olga und Maria Cruz Fernández (die Töchter) und Inés Bocos Fernández, Elvira Bocos Fernández, Lucía Pascual Fernández und Ángela Pascual Fernández, (die Enkelinnen) fortgesetzt. 

Tempranillo ist aromatisch und früh reifend, was sich auch aus dem Namen herleiten lässt, denn «temprano» im Spanischen bedeutet früh. Tempranillo mag steinige karge Kalkböden und liebt den Ausbau im Eichenholzfass. Dabei sind die besten Lagen die kargsten und am höchsten gelegenen und nicht selten liegt man dann über 850m über dem Meeresspiegel. Die selektierten Klone des Stammweingutes Pesquera in Pesquera del Duero wurden an zwei weiteren Standorten entlang des Duero Flusses und nahe dem Toro gepflanzt. Perfekte physiologische Reife und Selektion bei der Lese ist unumgänglich für eine hohe Qualität. Beim Ausbau im Keller nach klarem Bordelaiser Vorbild, liegt ein weiteres Augenmerk des Kellermeisters Rodrigo Pons auf der Wahl des Holzfasses und dem Anteil an neuem Holz. Zum 50jährigen Jubiläum ist es Zeit den Charakter des Tempranillo mit dem Fernández-Rivera Fingerspitzengefühl auf die Spur zu gehen.

Zurück zur Übersicht