Die besten deutschen Rotweine aus Spätburgunder, Syrah, Merlot und Co.

Wineguide: Das sind die Sieger des Deutschen Rotweinpreises 2022

Text: Rudolf Knoll

Als VINUM 1987, vor inzwischen 35 Jahren, erstmals einen Rotweinpreis für Deutschland ausschrieb, waren rote Sorten mit einem Flächenanteil von nur etwa 13 Prozent bedeutungslos. Zwar gab es auf rund 4500 Hektar Spätburgunder, aber dessen Potenzial wurde selten genutzt. Ein Image der roten Gewächse in Baden, Württemberg, der Pfalz und Rheinhessen war nicht vorhanden.

Rund 300 Weine, alle trocken ausgebaut, wurden damals angestellt. Wir sortierten etliche Proben aus, die bei Landes- und Bundesprämierung hohe Auszeichnungen bekommen hatten. Etwas mehr als 50 Weine wurden für das Finale ausgewählt. Der Wettbewerb erregte grosse Aufmerksamkeit. Die Zahl der Anstellungen steigerte sich von Jahr zu Jahr. Bald war die «Tausender-Schallmauer» durchbrochen; jedes Jahr werden bis zu 1700 Weine aufgeboten.

Wie hoch das Niveau in der Spitze ist, machte die Verkostung in diesem Jahr wieder deutlich. Und weil die Erzeuger feststellten, dass sich mit guten, feinen deutschen Rotweinen auf breiter Front reüssieren lässt, wuchs die Rebfläche mit den Jahren deutlich. Inzwischen hat sie einen Anteil von rund 33 Prozent an der Gesamtrebfläche. Der Spätburgunder ist bei 11 600 Hektar angekommen (knapp 11 Prozent Flächenanteil). Etliche renommierte Winzer führen diese Entwicklung auch auf den Deutschen Rotweinpreis zurück.

2022 wurde mit 1500 Anstellungen einmal mehr unter Beweis gestellt, dass Spätburgunder und Co. in der Spitze grossartige Weine bieten. Die Sieger aus den verschiedenen Kategorien mit ihren Beschreibungen und den Noten sind auf den folgenden Seiten zu finden. Bemerkenswert ist, dass auch unterschätzte Betriebe, nämlich Genossenschaften aus Württemberg, eine Kooperative aus Baden und einige weniger bekannte Weingüter aus der Pfalz und Rheinhessen den Sprung auf die Sonnenplätze schafften.

1. Platz Spätburgunder

RangBeschreibung
1
94/ 100
Punkte
Pfalz, Deutschland
Weingut Rings GbR

1. Platz Lemberger

RangBeschreibung
1
92/ 100
Punkte
Württemberg, Baden, Württemberg, Deutschland
Fellbacher Weingärtner

1. Platz Cabernet-Familie

RangBeschreibung
1
92/ 100
Punkte
Baden, Baden, Württemberg, Deutschland
Weingut Fritz Waßmer

1. Platz Merlot

RangBeschreibung
1
92/ 100
Punkte
Württemberg, Baden, Württemberg, Deutschland
Amalienhof, Heibronn

1. Platz Syrah

RangBeschreibung
1
93/ 100
Punkte
Württembergisch Unterland, Württemberg, Baden, Württemberg, Deutschland
Lauffener Weingärtner eG

1. Platz St. Laurent / Frühburgunder

RangBeschreibung
1
93/ 100
Punkte
Rheinhessen, Deutschland
Cisterzienser Weingut Michel

1. Platz Cuvées

RangBeschreibung
1
93/ 100
Punkte
Pfalz, Deutschland
Weingut Mussler

1. Platz Deutsche Klassiker

RangBeschreibung
1
93/ 100
Punkte
Pfalz, Deutschland
Weingut

1. Platz Deutscher Nachwuchs

RangBeschreibung
1
91/ 100
Punkte
Württemberg, Baden, Württemberg, Deutschland
Weingut Zimmerle

1. Platz Entdeckungen

RangBeschreibung
1
91/ 100
Punkte
Baden, Baden, Württemberg, Deutschland
Oberkircher Winzer e.G.

1. Platz Edelsüss

RangBeschreibung
1
95/ 100
Punkte
Pfalz, Deutschland
Weingut Frey GbR