Weinkeller-Tipp

Temperaturunterschiede im Keller

Die Temperatur spielt bei der Weinbereitung keine zu unterschätzende Rolle. Selbst bei der Fassreifung ist die Lage des Fasses von Bedeutung, denn die Temperatur im Keller, vor allem bei fassgereiften Spirituosen in grossen Lagerhäusern ist nicht identisch. Liegt das Fass mehr in Bodennähe und somit etwas kühler, reift der Inhalt langsamer. Warme Luft steigt nach oben und sammelt sich dort. Die höher gelagerten Fässer sind einer wärmeren Temperatur ausgesetzt als die tiefer liegenden Fässer. Über den langen Zeitraum der Fassreifung sind Unterschiede festzustellen, da die Reifung bei höherer Temperatur schneller abläuft. Auch der Anteil des Angels' Share ist von der Temperatur abhängig. Im kontinentalen Klima liegt er bei 1,5 bis 4 Prozent, in tropischem Klima kann er bis zu vier- bis fünfmal höher liegen. Aber nicht nur bei der Reifung spielt die Temperatur eine Rolle. Beim Recioto- und auch Passito-Verfahren werden die Trauben mit Hilfe der natürlichen Wärme auf den gut durchlüfteten Dachböden der Weingüter getrocknet, um die Aromen zu konzentrieren.


Präsentiert von:

Neuschwander GmbH | www.weinregal-shop.de

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN