Fake-Flaschen im Wert von 3,5 Millionen Euro sichergestellt

Spanien: Guardia Civil zerschlägt Rum-Fälscherring

Text: Linus Bauer | Veröffentlicht: 28. Januar 2021


Der spanischen Polizeieinheit Guardia Civil ist ein Erfolg im Kampf gegen einen internationalen Fälscherring gelungen. Wie The Drinks Business berichtet, stellte die Staatsgewalt mehr als 225‘000 gefälschte Rum-Flaschen im Wert von rund 3,5 Millionen Euro sicher. 24 Personen wurden im Rahmen der Aktion verhaftet.

Ermittlungen liefen seit 2019

Die Guardia Civil kam dem Fälscherring bereits im Februar 2019 auf die Schliche. Damals wurde sie in der Provinz Cádiz erstmals auf den Fake-Rum aufmerksam. Die Spuren führten die Polizei in die Niederlande, von wo aus die Fälscher die Spirituosen nach Barcelona, Madrid, Sevilla, Bilbao und viele weitere Orte in Spanien transportierten. Die gefälschten Spirituosen stammten aus der Dominikanischen Republik. In Honduras wurden sie abgefüllt und später mit Fake-Labels aus China versehen.

In Zusammenarbeit mit dem Europäischen Amt für Betrugsbekämpfung OLAF stellten Polizeieinheiten weitere 147‘000 Flaschen in niederländischen Warenhäusern sicher. Alles in allem wurden 50 spanische, portugiesische und niederländische Unternehmen im Rahmen der Ermittlungen untersucht.

Ganz bestimmt keine Fälschungen finden Sie hier in unserem Guide zu den Top 100 Rums aus dem Dossier Rum 2020.

Zurück zur Übersicht