Reisetipp #5

Gumpoldskirchen, Thermenregion

Wein-Erlebnisse im Wiener Süden

Zwei autochthone Weissweinsorten und erstklassige rote Varietäten prägen das eigenständige Geschmacksbild der Thermenregion.

Weil es bereits in der Antike Thermalbäder gab, wurde das 2180 Hektar umfassende Gebiet südlich von Wien 1985 in Thermenregion umbenannt. Vorher gab die bedeutende Weinbaugemeinde Gumpoldskirchen gemeinsam mit Bad Vöslau dem Gebiet seinen Namen. Die besondere Eigenheit sind zwei Weissweinsorten, die nur hier wachsen und auch im Aroma und Geschmack sehr eigenständig sind, nämlich die kraftvollen Zierfandler und Rotgipfler. Stark im Aufwind sind die Rotweinsorten Pinot Noir und St. Laurent. Zwei wichtige Gemeinden der insgesamt 42 Weinorte haben den gleichen «Nachnamen», nämlich Gumpoldskirchen und Traiskirchen, beide bestens bestückt mit sehr guten Winzern.

Unsere Tipp-Liste für eine genussvolle Reise:

Wettbewerb:

Beim Wettbewerb «Top 100» des Weinforums Thermenregion waren 2020 unter anderen Alphart, Alphart am Mühlbach, Glaner, Biegler, Hofer und Freigut Thallern besonders erfolgreich.

www.weinland-thermenregion.at

Übernachten:

Zwei behagliche Familienhotels, das Bio-Haus Holzinger in Möllersdorf und das 4-Sterne-Winzerhotel in Gumpoldskirchen, laden zum Nächtigen ein. Beide sind auch mit einem Restaurant ausgestattet.

www.winzerhotel.at | www.hotel-holzinger.at

Termine:

Das traditionell im Sommer stattfindende Weinfestival der Thermenregion ist allseits bekannt und beliebt.

www.weinland-thermenregion.at | www.weinfestival.at

Geniessen:

Im seit 1141 durchgängig bewirtschafteten Freigut Thallern ist im historischen Presshaus die Gebietsvinothek mit 200 Weinen untergebracht.

www.freigut-thallern.at/gebietsvinothek


Weinforum Thermenregion

Pfaffstättner Strasse 3 | A-2500 Baden

Tel. +43 02252 484 00 

www.weinland-thermenregion.at

 

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN