Carnuntum: Konkurrenz für Etablierte

Rebfläche

925 Hektar

Produktion

circa 45 000 Hektoliter

Top 3-Traubensorten

Zweigelt, Blaufränkisch, Grüner Veltliner

Weinart

Saftige, herzhafte, gradlinige Weissweine; elegante, fruchtbetonte aber dennoch herbe Rotweine

Das Gebiet im Osten von Wien wurde noch vor gut 20 Jahren unter der Bezeichnung Donauland-Carnuntum registriert, ehe es sich selbstständig entwickelte, Profil zeigte und bei den Weinen mehr vorhanden war als gute Qualität von Einzelkämpfern. Mittlerweile zeigt hier eine junge Winzergeneration Flagge, macht mit Grünem Veltliner Erzeugern in den klassischen Donauländern Konkurrenz und beherrscht auch den Umgang mit Blaufränkisch sowie der Hauptsorte Zweigelt, der ein besonderer Wein gewidmet ist.

Geschichte

Archäologen haben schon einige Zeugnisse römischer Kultur aus dem Boden befördert. Weinbau wurde hier vermutlich schon vor mehr als 2000 Jahren betrieben. Relikte aus jener Zeit sind im Archäologischen Museum in Bad Deutsch-Altenberg zu finden. Früher war das Gebiet weitgehend unbekannt. Die Buschenschanken von Orten wie Göttlesbrunn und Höflein waren aber stets ein Anziehungspunkt für Besucher, vor allem aus Wien und Umgebung. Die wiedererstandenen prächtigen Marchfeldschlösser und der Nationalpark Donauauen sind heute zusätzliche «Lockmittel». Dass sich der Weinbau vorteilhaft entwickelte, war auch auf den Zusammenhalt der Winzer zurückzuführen. Ein spezieller Wein des Gebietes ist der Rubin Carnuntum, der 1992 erstmals von 25 Mitgliedern eines damals gegründeten Vereins produziert wurde. Heute stellen sich 40 Winzer jedes Jahr mit einem typischen saftigen Zweigelt (keine andere Sorte ist zugelassen) einer Jury und hoffen auf grünes Licht für die Abfüllung.

Klima und Boden

Das Klima ist pannonisch, aber nicht extrem heiss; die nahe Donau und der Neusiedlersee sorgen für einen gewissen Temperaturausgleich. Die Reben stehen überwiegend auf meist steinigen, schweren Böden mit Lehm, Löss und Schotter. Von diesem Untergrund profitieren vor allem die roten Sorten.

Anbaugebiete und Rebfläche

Die 925 Hektar Rebfläche (leicht steigende Tendenz in den letzten Jahren) erstrecken sich südlich der Donau über die drei Hügellandschaften Leithagebirge, Arbesthaler Hügelland und Hainburger Berge.

Weine und Produktionsmenge

Carnuntum-Weine sind rar und begehrt. Selbst in einem guten Jahrgang wie 2015 wurden hier nur etwa 45 000 Hektoliter gekeltert. Die Winzer gehen nicht auf Menge, sondern steuern mit Ertragsreduzierungen höhere Qualitäten an, mit denen sie sich auch auf Wettbewerben in Österreich gut behaupten können.

VINUM Weinguide Deutschland 2020

Ganz nüchtern betrachtet: ein Top Angebot!
Der neue VINUM Weinguide 2020

JETZT BESTELLEN