Dão

Rebfläche

ca. 20 000 Hektar

Produktion

rund 100 Millionen Liter

Top 3-Traubensorten

Touriga Nacional, Jaen, Encruzado

Weinart

Kräftige Rotweine, elegante Weissweine

Das im nördlichen Zentrum von Portugal gelegene Anbaugebiet Dão hat sich in den letzten Jahren zu einem Geheimtipp für Liebhaber von charaktervollen, eigenständigen Weinen entwickelt. Den Winzern steht eine beneidenswerte Auswahl von alteingesessenen Sorten zur Verfügung, die auf den kargen Granitböden in vergleichsweise hohen Lagen ihre besten Eigenschaften zeigen. Lokale Spezialitäten wie Weine aus Sorten wie Encruzado (weiss) und Jaen (rot) sind im Aufwind.

Geschichte

Die Provinzmetropole Viseu hatte schon zu Zeiten der Römer und danach als Bischofssitz eine überregionale Bedeutung. Schon damals wurde in der Umgebung der Stadt Wein angebaut. Nach dem Reblaus-Einfall erlebte der Weinsektor im 19. und 20. Jahrhundert eine Krise. Nach dem 2. Weltkrieg wurde zudem weit über 90 Prozent der Trauben von Genossenschaften verarbeitet, was die Qualitätsentwicklung lange hemmte. Seit rund 30 Jahren sorgen nun neu entstandene, kleinere Domänen für einen nachhaltigen Aufschwung.

Geografie

Das Anbaugebiet Dão befindet sich im nördlichen Zentrum Portugals, rund um die Stadt Viseu. Die Rebberge schmiegen sich im Westen ins sanfte Hügelland, erreichen im Osten des Anbaugebietes, in den Ausläufern der Serra da Estrela, aber auch Höhenlagen von bis zu 1000 Meter über Meer.

Klima und Boden

Fast im ganzen Gebiet herrschen sandige Granitböden mit teilweise sehr geringer Erdauflage vor. In einigen Lagen dominiert Schiefer. Im westlichen Teil des Gebietes sorgt der Atlantik für ein feuchtkühles Klima, in den Höhenlagen der Serra da Estrela ist das Klima kontinental geprägt, mit heissen Tagen und kühlen Nächten. Die Niederschlagsmengen erreichen in regenreichen Jahren einen Wert von 1 000 Millimeter pro Quadratmeter.

Anbaugebiete und Rebfläche

Die DOC umfasst rund 20 000 Hektar, aufgeteilt in kleine Parzellen, die von insgesamt über 20 000 Weinbauern bewirtschaftet werden.

Weine und Produktionsmengen

Gut strukturierte Weine mit erdiger Kraft, meist basierend auf der alteingesessenen Sorte Touriga Nacional, haben dem Dão ein Qualitätsimage verholfen. Die meisten Rotweine sind Assemblagen aus verschiedenen Sorten. Die Jaen-Traube ist demgegenüber ein Garant für fruchtbetonte Weine mit viel Charme. Seit einigen Jahren werden im Dão aus der Sorte Encruzado einige der besten Weissweine in Portugal gekeltert.

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN