Lisboa

Rebfläche

ca. 30 000 Hektar

Produktion

ca. 150 Millionen Liter

Top 3-Traubensorten

Fernão Pires, Aragonez, Castelão

Weinart

ausgewogene Weiss- und Rotweine

Die Weinregion (Vinho Regional) Lisboa entstand erst 2009 infolge einer Neuordnung. Das Gebiet hiess vorher Estremadura, was oft zu Verwechslungen mit dem gleichnamigen spanischen Weingebiet führte. Es ist das flächenmässig grösste Weinbaugebiet in Portugal. Die zumeist grossen Weingüter produzieren heute mit modernem Know-how in An- und Ausbau zunehmend Weine mit einem sehr guten Verhältnis zwischen Preis und Qualität.

Geschichte

Auch hier dürften die Römer dem Weinbau entscheidende erste Impulse verliehen haben. Einen legendären Ruf geniessen die Weine aus der DOC Colares, die wegen ihrer Langlebigkeit schon im 14. Jahrhundert exportiert worden sind. Und in der DOC Carcavelos besass Premierminister und Weinbau-Pionier Marqués de Pombal (1699 bis 1782) im 18. Jahrhundert ein Weingut mit Schloss. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden hier vor allem billige Tafelweine produziert. Seit rund 20 Jahren ist jedoch ein bemerkenswerter Qualitätsaufschwung zu beobachten. Bis 2009 hiess die Weinbauregion Estremadura. Um Verwechslungen mit dem spanischen D.O.-Gebiet Extremadura zu vermeiden, wurde sie in Lisboa umbenannt.

Geografie

Das Weinbaugebiet Lisboa bildet einen Streifen entlang der rauen Atlantikküste. Die südlichst gelegenen Weinberge befinden sich schon in den Vororten der Hauptstadt Lissabon und reichen gut 150 Kilometer in nördlicher Richtung fast bis zur Grenze des Anbaugebietes Bairrada.

Klima und Boden

Das Klima wird vom nahen, kühlen Atlantik bestimmt. Die Folge sind relativ milde Winter und warme, aber nicht übermässig heisse Sommer. Die von Westen einfallende Meeresluft bringt genügend Niederschläge, so dass hier auch Rebbau ohne Bewässerung möglich ist. Die Böden sind mittelschwer, oft lehmhaltig, und mit unterschiedlichem Kalkanteil. In Colares gibt es noch einige Rebberge, wo die Stöcke ungepfropft in purem Sand  wurzeln.

Anbaugebiete und Rebfläche

Das Weinbaugebiet Lisboa umfasst total rund 30 000 Hektar und unterteilt sich in die neun Subregionen Colares, Carcavelos, Bucelas, Arruda, Alenquer, Torres Vedras, Óbidos, Lourinhã und Encostas de Aire, letztere ist die flächenmässig grösste DOC in Lisboa. In qualitativer Hinsicht geniesst Alenquer einen besonders guten Ruf.  

Weine und Produktionsmenge

Die Region Lisaboa produziert rund 150 Millionen Liter Wein und zeichnet sich besonders durch die Vielfalt der produzierten Gewächse aus. Internationale Sorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot oder Syrah gelingen hier ebenso, wie heimische Gewächse wie Fernão Pires, Castelão oder Tinta Miúda. Die legendären Weine aus Colares werden aus der roten Sorte Ramisco gewonnen.

VINUM Weinguide Deutschland 2020

Ganz nüchtern betrachtet: ein Top Angebot!
Der neue VINUM Weinguide 2020

JETZT BESTELLEN