Sonoma County

Rebfläche

24 000 Hektar

Produktion

rund 100 Millionen Liter

Top-3-Traubensorten

Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Pinot Noir

Weinart

Burgundisch geprägte Chardonnays und Pinots an der kühlen Küste, voll strukturierte Rotweine (Cabernet, Zinfandel, etc.) im Landesinnern.

Im Gegensatz zum mondänen Napa Valley wird das weitläufige Sonoma County von einem erdverbundenen Farmer-Wein-Lifestyle geprägt. Trotzdem haben sich Städtchen wie Sonoma und Healdsburg in den letzten Jahren zu lebendigen Weinstädtchen entwickelt. Im Einzugsgebiet der kühlen Pazifikluft entstehen  höchst elegante Chardonnays und Pinot Noir-Crus, zunehmend nach einem burgundisch geprägten Einzellagen-Konzept, während im warmen Landesinnern mächtige Cabernets, Shiraz und einige der besten Zinfandels angebaut werden.

Geschichte

Das Sonoma County kann auf eine viel längere Weinbaugeschichte zurück schauen, als das benachbarte Napa Valley. In Sonoma errichteten die spanischen Mönche auf ihrem Camino Real, der sie von San Diego entlang der Küste nach Norden führte, im Jahre 1823 ihre letzte und nördlichste Mission. Kurz danach pflanzten die Missionare erste Reben für ihren Messwein an. 1857 kaufte der ungarische Weinbaupionier Agoston Haraszthy nahe Sonoma rund 230 Hektar Land und gründete die heute noch bekannte Buena Vista Winery. In der Folge liess er rund 165 verschiedene Rebsorten von Europa nach Sonoma bringen, darunter auch den Zinfandel. Noch vor 50 Jahren wurden im Sonoma County nicht mehr als 50 Kellereien gezählt, heute sind es an die 500. Zudem ist der Weinbau in den letzten Jahren immer näher an die kalte Pazifikküste gerückt, wo heute mithin der besten Chardonnays und Pinot Noir-Gewächse in Kalifornien reifen.

Klima und Boden

Entlang der Küste und in den Flusstälern, die von der Pazifikküste in östlicher Richtung ins Landesinnere reichen (Russian River Valley, Sonoma Coast, Green Valley, etc.) führen, befinden sich ausgesprochene Cool Climate-Terroirs, wo Chardonnay, Pinot Noir, ja sogar Riesling, bestens gedeihen. Im Landesinnern (Dry Creek Valley, Alexander Valley, etc.) ist es dagegen ausgesprochen warm, darum dominieren hier Cabernet Sauvignon, Zinfandel, aber auch Syrah. Die Böden sind vielfältig, Lehm, Kies, Schwemmland und vulkanisches Gestein dominieren aber.

Anbaugebiete und Rebfläche

Gegenwärtig sind im Sonoma County rund 24 000 Hektar mit Reben bestockt. Das Weingebiet ist in 13 Subregionen (American Viticultural Areas) unterteilt.

Weine und Produktionsmenge

Annähernd 500 Weinbaubetriebe erzeugen hier jährlich über 100 Millionen Liter Wein. Die Vielfalt an Stilistiken ist gross. Das kühle Küstengebiet hat sich in den letzten Jahren zu einer Hochburg für elegante Chardonnays und Pinots nach burgundischem Vorbild entwickelt, im Landesinnern entstehen konzentrierte Cabernets, mächtige Zinfandels und vollfruchtige Crus aus Rhônesorten, vor allem Syrah.

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN