Mallorca

Rebfläche

rund 2 500 Hektar

Produktion

ca.15 Millionen Liter

Top 3-Traubensorten

Manto Negro, Prensal Blanc, Callet

Weinart

fruchtbetonte, elegante Weine

Von der Inselgruppe der Balearen ist Mallorca, die einzige Insel, auf welcher der Weinbau eine bedeutende Rolle spielt. Rund 2 500 Hektar sind hier mit Reben bestockt. Die Ferieninsel, die langezeit Dank dem Tourismusboom auch Weine von mittlerer Qualität problemlos absetzen konnte, hat in den letzten 20 Jahren einen eindrücklichen Qualiätsschub erlebt und gilt inzwischen als eigentlicher «Hotspot» im spanischen Weinbau. Die Topweine sind mehrheitlich Cuvées und werden sowohl aus alteingesessenen, als auch aus internationalen Sorten gekeltert.

Geschichte

Bereits im 7. Jahrhundert vor Christus, als die Phönizier die Balearen beherrschten, aber auch in der darauf folgenden römischen Epoche wurde hier Wein angebaut. Selbst die Mauren, welche die Insel im Jahr 902 eroberten und bis ins 13. Jahrhundert besetzt hielten, duldeten die Weinproduktion. Als die Reblaus gegen Ende des 19. Jahrhunderts die französischen Weinberge zerstörte, erlebte der Weinbau auf Mallorca seinen Höhepunkt, doch kurze Zeit später erreichte der Schädling auch die Insel. Nach schwierigen Jahrzehnten befindet sich die mallorquinische Weinszene seit rund 25 Jahren wieder im Aufschwung. Bereits 1991 erhielt die Region von Binissalem den D.O.-Status, 1999 folgte mit der D.O. Pla i Llevant die zweite Ursprungsbezeichnung.

Geografie

Mallorca ist die grösste Insel der Balearengruppe, welche sich im westlichen Mittelmeer befindet. Die wenigen Rebberge auf Ibiza werden dagegen von einzelnen Investoren unterhalten.

Klima und Boden

Das milde Mittelmeerklima mit trockenen, heissen Sommern und kurzen, zuweilen überraschend kühlen Wintern ist perfekt für den Weinbau. Während die Rebberge im Landesinnern von Bergeketten gegen die kühlen Nordwinde geschützt werden, sorgt im Osten häufig eine Seebrise für Abkühlung. Die Niederschlagsmenge liegt bei rund 500 Millimeter pro Jahr und Quadratmeter. Die Reben wurzeln mehrheitlich in rötlichen oder braunen Kalkböden mit unterschiedlichem Lehmanteil.

Anbaugebiete und Rebfläche

Gegenwärtig wird auf rund 2 500 Hektar Wein angebaut, Tendenz steigend. Während die D.O. Binissalem im Zentrum der Insel als das historische Weinbaugebiet gilt, werden in der D.O. Pla I Llevant im östlichen Teil der Insel auch viele Weine modernen Zuschnitts gekeltert. Ein Grossteil der Weine wird aber unter der Bezeichnung Vino de la Tierra de Mallorca vermarktet, was den Winzern mehr Freiheiten bezüglich Sortenwahl und Ausbau eröffnet.

Weine und Produktionsmenge

Unter den Ursprungsbezeichnungen Binissalem und Pla i Llevant werden jährlich rund vier Millionen Liter Wein abgefüllt. Während in Binissalem in den Assemblagen meist die alteingesessenen Sorten Prensal Blanc (weiss), die auch Moll genannt wird, sowie das rote Gewächs Manto Negro den Ton angeben, setzen die Winzer in Pla i Llevant stärker auf internationale Sorten wie Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Merlot oder Syrah. Einheimische Sorten wie Callet oder Fogoneu (beide rot), die lange vernachlässigt worden sind, erleben zurzeit einen Aufschwung.

VINUM Weinguide Deutschland 2020

Ganz nüchtern betrachtet: ein Top Angebot!
Der neue VINUM Weinguide 2020

JETZT BESTELLEN