Rioja Alta: Mit der Frische des Atlantiks

Rebfläche

ca. 21 000 Hektar

Produktion

ca. 90 Millionen Liter

Top 3-Traubensorten

Tempranillo, Garnacha, Viura

Weinart

Elegante, gut strukturierte und lagerfähige Rotweine

Mit der geschäftigen Provinzmetropole Logroño mit ihren 150.000 Einwohnern und dem Weinbaustädtchen Haro ist die Subregion Rioja Alta klar das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Weinbaugebietes. Während die mächtigen Bodegas im Bahnhofsviertel von Haro mit ihren prestigeträchtigen «Gran Reservas» die traditionelle Rioja-Kultur pflegen, sorgen hier auch zunehmend neu gegründete Kellerein mit voll konzentrierten Weinen der modernen Machart für Furore.

Geschichte

Nach der Vertreibung der muslimischen Mauren waren es ab dem 11. Jahrhundert vor allem die Klöster, welche dem Weinbau in der Rioja Alta eine Renaissance verschafften. Eine wichtige Rolle spielte dabei der Jakobsweg, der von Logroño nach Santo Domingo de la Calzada quer durch die Rioja Alta führt und viele weinwissende Pilger in die Region brachte, die dem Weinbau neue  Impulse verschafften. Für die Stadt Haro war der Wein schon im 14. Jahrhundert eine wichtige Einkommensquelle. Als Ende des 19. Jahrhundert die Bahnlinie von Haro nach Bilbao fertiggestellt wurde, zogen viele Bodegas in das Bahnhofsviertel von Haro. Von hier aus konnten sie ihre Weine direkt nach Frankreich transportieren, wo nach dem Ausbruch der Reblaus, der Wein zunehmend zur Mangelware wurde. Noch heute gilt das Bahnhofsviertel von Haro mit Kellereien wie López de Heredia, Muga, CVNE oder La Rioja Alta als das Herz der Rioja.

Klima und Boden

Die westlichste Subregion der Rioja ist am stärksten den kühlen Luftströmen vom Atlantik ausgesetzt. Weil sich zusätzlich viele Rebberge in Höhenlagen von rund 600 Meter über Meer befinden, entstehen hier sehr gut strukturierte, elegante Weine. Die Reben wurzeln mehrheitlich in hellbraunem, kalkhaltigem Lehm.

Anbaugebiete und Rebfläche

Mit einer Rebfläche von rund 21 000 Hektar ist die Rioja Alta die bedeutendste Subregion der Rioja. Die wichtigsten Weinbauorte sind Logroño, Haro, Ollauri, Briones, Fuenmayor und Cenicero.

Weine und Produktionsmenge

Die Rioja Alta ist ein Garant für klassische, gut strukturierte Weine mit grossem Entwicklungspotential auf Basis der Sorte Tempranillo. Viele Topbetriebe bringen ihre prestigeträchtigen «Gran Reservas» erst nach zehn und mehr Jahren auf den Markt. Gleichzeitig nimmt die Zahl der modern vinifizierten, konzentriert vollfruchtigen Rioja-Gewächse zu. Die jährliche Produktionsmenge liegt bei rund 90 Millionen Liter.

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN