Margaux

Rebfläche

1400 Hektar

Produktion

10 Millionen Flaschen jährlich

Top 3-Traubensorten

Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc

Weinart

Besonders fruchtige, elegante, doch auch gut strukturierte Rotweine

Rossini war ein grosser Margaux-Liebhaber. Für Friedrich Engels gab es keinen höheren Ausdruck von Glückseligkeit als einen Château Margaux 1848, und wir wollen doch stark hoffen, dass er damit nicht nur das Revolutionsjahr würdigen wollte. Doch Margaux ist nicht nur ein Weingut, um das sich Legenden ranken, sondern auch die grösste der sechs Haut-Médoc-Gemeinden, deren Produzenten alle dem unnachahmlichen Liebreiz und der Eleganz ihres Vorbilds Château Margaux nacheifern.

Geschichte

Château Margaux geht wie Lafite oder Latour auf einen ausgedehnten mittelalterlichen Herrensitz zurück. Als die Bordelaiser Bürger alle Kiesböden in Stadtnähe vollständig bestockt hatten (das heutige Pessac-Léognan, die Wiege der grossen Bordeaux), wichen sie auf die Böden des Haut-Médoc aus, das holländische Ingenieure mittels eines ausgeklügelten Schleusensystems trockengelegt hatten, und richteten ihr Augenmerk zuerst auf das stadtnahe Margaux beziehungsweise dessen umliegende Gemeinden.

Geografie

Zur Appellation Margaux, der südlichsten Gemeindeappellation des Haut-Médoc, rund 30 Kilometer von Bordeaux entfernt, zählen ebenfalls die Reblagen der Dörfer Arsac, Cantenac, Labarde und Soussans.

Klima und Boden

Klassische, tiefgründige Böden aus von der Garonne aus den Pyrenäen angeschleppten und hier abgelagerten Kieseln, durchmischt mit feinem Sand und Ton, machen das Gros der Appellation aus. Doch es gibt auch Einschlüsse von Lehm über Kalk, was dem Merlot gut bekommt, der es hier folglich auf einen ähnlich hohen Anteil bringt wie in Saint-Estèphe (38 Prozent), auch wenn der Cabernet Sauvignon mit 70 bis 80 Prozent auf vielen Gütern die Assemblagen deutlich dominiert.

Anbaugebiete und Rebfläche

Mit 1400 Hektar Reben ist Margaux die flächenmässig grösste der Médoc-Gemeinden.

Weine und Produktionsmenge

Trotz der Ausdehnung der Appellation und der vielfältigeren Bodenstruktur sind die knapp 10 Millionen Flaschen der 21 Crus Classés und 20 Crus Bourgeois heute von höchstem qualitativen Niveau. Schliff, Eleganz und Frische und mit der Reife grosse aromatische Finesse sind die gemeinsamen Merkmale der Margaux, die bei terroirbedingt höherem Merlot-Anteil auch recht fleischig ausfallen können, was aber nie auf Kosten der Eleganz geschehen sollte.

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN