Barbera: Die Herrscherin des Piemont

Rebfläche

15 000 Hektar

Produktion

500 000 Hektoliter

Traubensorte

Barbera

Weinart

fruchtiger vollmundiger Rotwein mit lebhafter Säure

La Barbera heissen die Traube und der Wein seit alters, im Gegensatz zu anderen piemontesischen Varietäten, die fast alle männlich sind. Barbera gibt es für alle Lebenslagen, von leichten spritzigen Sommerweinen bis hin zu potent-wuchtigen Versionen, und das in fast allen Anbaugebieten der Region. Durch die typische kernige Säure ist sie nämlich auch der ideale Begleiter zur klassischen Piemonteser Küche.

Geschichte

Barbera ist seit Jahrhunderten im Piemont heimisch, historisch wurde sie in Teilen des Piemont frizzante (perlend) vinifiziert: Im Monferrato (östlich von Turin) und im Astigiano (rund um die Stadt Asti) ist sie die wichtigste rote Rebsorte. Mit dem Jahrgang 2008 wurden Barbera dʼAsti, Barbera dʼAsti Superiore und Barbera del Monferrato Superiore zu DOCG-Weinen. Barbera dʼAlba und Barbera del Monferrato bleiben vorerst DOC-Weine. Die ehemalige Barbera-dʼAsti-Superiore-Unterzone Nizza ist seit dem Jahrgang 2014 unter dem Namen Nizza DOCG eine eigene Ursprungsbezeichnung: Ein Nizza DOCG wird reinsortig aus Barbera gekeltert.

Geografie

Im Astigiano und im Monferrato, der Kernzone der Barbera, sind die Hügel weicher als in den rauen Langhe oder im Roero, rund um Nizza, Costigliole oder Agliano dʼAsti werden vorwiegend Barbera und Moscato ausgepflanzt. 

Klima und Boden

Lehm und Kalk charakterisieren die Böden im Monferrato und im Astigiano, auf der Barbera besonders gut gedeiht, in ausgewählten Lagen sind auch Sand und Mergel möglich. Das Klima ist ausgewogen mit kühlen Wintern und warmen Sommern. 

Anbaugebiete und Rebfläche

Barbera ist die wichtigste Rebsorte des Piemont: Rund 35 Prozent der Rebfläche sind mit dieser Traube bestockt (insgesamt in Italien rund 90 000 Hektar). 

Weine und Produktionsmenge

300 000 Hektoliter werden an Barbera dʼAsti produziert, 90 000 Hektoliter an Barbera del Monferrato und 80 000 Hektoliter an Barbera dʼAlba, daneben sind noch Barbera Piemonte und Barbera aus den Colli Tortonesi von Bedeutung. 

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN